Berufsschüler spenden Defibrillator für Obdachlose

Amstettner Berufsschüler konnten € 1.000,-- durch eine Aktion sammeln, welche dem Obdachlosenheim Emmaus in St. Pölten zu gute kommt.

Die Schüler der Landesberufsschule Amstetten haben im Rahmen einer Jugendrotkreuz-Aktion Geld für das Obdachlosenheim Emmaus in St. Pölten gesammelt. Der Schulsprecher Tomasz Niewiadomski konnte € 1.000,-- an den Leiter die Emmaus-Wohnheims Kalvarienberg übergeben. Im Emmaus-Wohnheim finden Obdachlose Männer einen Platz zum Schlafen, um wieder Halt zu finden und in die Gesellschaft reintegriert zu werden. Mit diesem Geld wird im Wohnheim ein Defibrillator angeschafft, um bei Erste-Hilfe-Maßnahmen künftig noch rascher reagieren zu können. Lorenz Hochschorner, Leiter des Wohnheims Kalvarienberg, zeigte sich über das Engagement der Schüler begeistert: "Schön, wenn junge Menschen auch während der Corona-Krise auf Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, nicht vergessen", so Hochschorner.

Gruppenfoto
v.l.n.r.: Schulspr. LBS Amstetten, Leiter des Obdachlosenh., Lehrer der LBS Amstetten

Erste Hilfe Auffrischung Lehrer

Am 13. und. 21. März 2019 frischten insgesamt 11 Lehrer ihre Kenntnisse in Erste Hilfe auf. Mit unserem Lehrbeauftragten für Erste Hilfe, Vtl Roland Kirchhofer, arbeiteten sie die wichtigsten Maßnahmen durch und absolvierten viele praktische Übungen, z.B. Wundverbände, richtige Lagerung und Wiederbelebung. Natürlich wurde auch die Handhabung eines Defibrillators trainiert, weil wir in der Schule ein solches Gerät zur Verfügung haben. Solche Auffrischungen sind immer wieder sinnvoll, um kompetent und rasch helfen zu können, wenn im Unterricht, in den Werkstätten oder beim Sportunterricht ein Notfall eintritt.

Staplerschein

Wir sind stolze Besitzer eines Staplerscheines!

Berufsschüler unterstützen SonnenSchule

Unter der Leitung von BOL Franz Köck wird in der Landesberufsschule Amstetten ein Sozialprojekt durchgeführt, bei dem die Lehrlinge zum Teilen mit den Schwächsten in unserer Gesellschaft ermuntert werden. Die BerufsschülerInnen entschieden sich, den Reinerlös ihrer letzten Sammlung den SchülerInnen der SonneSchule Amstetten zukommen zu lassen. So konnte eine bunte Raupe aus Thermoplastik für den Schulhof der SonnenSchule angeschafft werden. Diese ist sowohl für den Unterricht als auch für Spiel und Spaß vielseitig verwendbar.
Das Team und die SchülerInnen der SonnenSchule Amstetten präsentierten neulich den Organisatoren der Sammelaktion das neuerworbene "Pausenhof-Maskottchen" und bedankten sich herzlich bei den Spendern.

Sonnenschule
Von li. nach re.: Ing. Ewald Übellacker, MSc (stellvertr. Leiter der Berufsschule); Lukas Streinzer (Schulsprecher), BOL Franz Köck (Projektleiter), OSR Elisabeth Domesle (Dir. der SonnenSchule)